Die Badmintonabteilung des Sportverein Nörvenich 1919 e.V.

In der zweiten Hälfte des Jahres 1996 trafen sich einige Sportbegeisterte um, rein hobbyorientiert, Badminton zu spielen. Zuerst waren es nur wenige, die sich um den Initiator Friedhelm Eßer herum trafen. Als bald wuchs die Gruppe, und es mußte überlegt werden, ob sich die Einrichtung einer Jugendgruppe anbieten wüerde. Schließlich waren es rasch an die zwanzig Kinder und Jugendliche die zum Spielen kamen. Zuerst musste man sich mit drei "aufgemalten" Badmintonfeldern in der Sporthalle der Gemeinde Nörvenich begnügen. Das war für den Anfang zwar nicht übel, stellte die Gruppe aber immer wieder vor interne Probleme. An insgesamt sechs Badmintonnetzen gab es nur drei "richtige" Felder. Jeder wollte natürlich auf einem solchen Feld spielen, was aber nun nicht ging. Irgendwann war es dann soweit, auch die restliche Felder bekamen ihre Markierung.

Bereits im ersten Jahr ihres Bestehens veranstaltete die Badmintonabteilung des SV N ein internes Turnier. Darauf folgte eine Einladung in das benachbarte Golzheim. Die Wirkung dieses ersten "externen" Turniers war so nachhaltig, dass die Badmintongruppe seit 1997 ihr eigenes "Sommerturnier" veranstaltet. Sowohl die Anzahl der teilnehmenden Gastmannschaften als auch die Plazierungen unserer eigenen Teilnehmer kann sich sicherlich sehen lassen. Es folgten einige weitere Einladungsturniere.

Ganz besonders wichtig war es, dass es bei allen bisher gespielten Turnieren auch eine Einbindung unserer "aelteren" Jugendlichen gegeben hat. Eine Verbindung zwischen "Jung" und "Alt", die sich in Zukunft auszahlen wird.

Heute kann sich die Gruppe ueber sechs vollständige Badmintonfelder freuen. Freuen tun sich aber auch die Gastspieler, die von Zeit zu Zeit unsere Trainingszeiten besuchen.

Man sagt, der guten Stimmung wegen.